972850

Google: Pilotprogramm für Gadget-Entwickler

09.07.2007 | 14:05 Uhr |

Google hat ein neues Pilotprogramm ins Leben gerufen: Google Gadget Ventures richtet sich an alle Entwickler, die Gadgets - wie der Dienstleister Widgets nennt - für seine Oberfläche erstellen.

Das Unternehmen möchte an den Erfolg von iGoogle anknüpfen und Entwickler fördern, die über 250.000 Seitenaufrufe pro Woche im Google Gadgets-Verzeichnis aufweisen können. Diesen stellt Google 5.000 US-Dollar in Aussicht. Interessierte Programmierer, die am Programm teilnehmen möchten, sollen sich mit einer einseitigen Begründung bewerben, wie sie die Zuwendung zur weiteren Verbesserung ihrer Applikation einsetzen wollen. Zudem bietet Google so genannte "Seed Investments" an, bei der sich der Suchmaschinenriese mit 100.000 US-Dollar an einem Geschäftsprojekt beteiligt, das sich um die Gadget-Plattform herum entwickelt. Eine Beteiligung können in diesem Fall aber nur Entwickler erwarten, die bereits am Gratifikationsprogramm teilgenommen haben. Mitmachen können alle Programmierer, die die Voraussetzungen erfüllen - nur für die "Seed Investments" sollte der Interessent bereit sein, sein Business in Amerika aufzubauen.

Info: Google

0 Kommentare zu diesem Artikel
972850