947528

Google dementiert Interesse an Napster-Übernahme

01.02.2006 | 12:30 Uhr |

Der Suchmaschinenbetreiber Google hat Berichter der New York Post zurückgewiesen, nachdem die Firma den Musikdienst Napster übernehmen wolle.

Google Logo
Vergrößern Google Logo

Die Zeitung hatte am Dienstag unter Bezug auf nicht genannte Quellen damit spekuliert, Google würde lieber den etablierten Dienst Napster übernehmen anstatt einen eigenen Musikdienst zu entwickeln. Google sei aber derzeit weder an dem einen noch an dem anderen interessiert, stellte Unternehmenssprecherin Sonya Boralv der Nachrichtenagentur Reuters gegenüber klar: "Wir haben keine Pläne, Napster zu übernehmen und derzeit auch keine Pläne, einen Musik-Store zu entwickeln". Ein Napster-Sprecher hatte letzte Woche zudem auf einer Konferenz versichert, die Firma stünde nicht zum Verkauf. Als Folge des Gerüchts stiegen Napster-Aktien an der New Yorker Technologiebörse Nasdaq am Dienstag um 18 Prozent im Kurs.

0 Kommentare zu diesem Artikel
947528