959896

Google einigt sich in Urheberrechtsstreit mit belgischer Presse

28.11.2006 | 13:34 Uhr |

Google hat sich in Belgien mit zwei Gruppen geeinigt, welche die Rechte von Autoren und Fotografen vertreten.

Google Logo
Vergrößern Google Logo

Sofam, die Vertretung von 3.700 Fotografen und Scam, Verbund für 20.000 Autoren, hatten Google wegen Urheberrechtsverletzung verklagt. Google hatte Inhalte aus französisch- und deutsch-sprachigen Zeitungen in einer Weise in das Internet gestellt, die die rechter der Journalisten verletze. Vor Gericht hat Google nun einen vergleich geschlossen. Laut Google-Sprecherin Jessica Powel erlaube die Vereinbarung, Inhalte von Sofam und Scam "neu darzustellen, in einer Weise, die weiter geht als das Urheberrecht erlaubt."

0 Kommentare zu diesem Artikel
959896