1527706

Google kauft Sparrow

23.07.2012 | 09:33 Uhr |

Die Übernahme könnte das Ende der Entwicklung von Sparrows beliebten E-Mail-Client für das iPad bedeuten.

Die Entwickler des beliebten E-Mail-Programms Sparrow auf iOS und Mac-OS X haben am letzten Freitag verkündet, dass sie von Google übernommen wurden. Ein Pressesprecher von Google bekräftigte gegenüber der Macworld, das Sparrow immer den Anwender im Auge hatten, um eine möglichst einfach und intuitiv bedienbare Benutzeroberfläche für ihren E-Mail-Client zu erstellen. Google ist froh, dass sie jetzt zu dem Google-Team gehören und künftig an neuen Projekten arbeiten werden."

Verschiedene Quellen vermuten, dass Google auch weiterhin alle freigegebenen Sparrow-Apps unterstützen und Sicherheits-Updates erstellen wird, aber keine neuen Versionen dieser Apps plant. Sparrow hatte vor ein paar Monaten angekündigt, mit Hochdruck an einer iPad-Version ihres E-Mail-Clients zu arbeiten, der aber noch nicht veröffentlicht wurde. Für die Anwender stellt sich nun die Frage, ob Google das Sparrow-Team komplett von der bisherigen Programmierung abzieht und ausschließlich für die Verbesserung von Googles unbeliebter Googlemail -App unter iOS einsetzt.

Offiziell klingt das in Sparrows Blog an, wo CEO Dom Leca schreibt, dass "Sparrow dem Google-Team beitritt, um größere Pläne zu verwirklichen - Ziele, die Sparrow besser mit Google erreichen kann."

0 Kommentare zu diesem Artikel
1527706