938837

Google siegt im Streit um Domain-Rechte

12.07.2005 | 09:40 Uhr |

Das National Arbitration Forum hat im Streit um die Benennung von Web-Adressen zugunsten des Suchmaschinenbetreibers Google entschieden.

Google Logo
Vergrößern Google Logo

Die Schlichtungsstelle sprach dem Unternehmen, das frühere Studenten der kalifornischen Stanford University im September 1998 gegründet hatten, die Rechte an den Domain-Namen "Googkle.com", "Ghoogle.com", "Gfoogle.com" und "Gooigle.com" zu. Die Internet-Company hatte die URLs für sich beansprucht, nachdem der in St. Petersburg ansässige Russe Sergey Gridasov zwischen Dezember 2000 und Januar 2001 die genannten Web-Adressen für sich registrieren hatte lassen. Die Schiedsstelle urteilte zugunsten von Google, weil sie es als erwiesen ansah, dass die auf Gridasov eingetragenen Domains dem Markennamen Google zu ähnlich sind. Außerdem stellte der Schlichter fest, dass der Russe die Websites darauf programmiert hatte, Viren, Trojaner und Spyware auf Rechnern der Besucher einzuschleusen. (pg)

0 Kommentare zu diesem Artikel
938837