997088

Google startet Alternative zu Second Life

09.07.2008 | 15:09 Uhr |

Mit Lively startet Google eine eigene Alternative zu virtuellen Welten wie Second Life oder There.

Google Lively soll enger mit dem WWW verknüpft sein. So sollen die Nutzer ihne virtuellen 3D-Räume beispielsweise in die eigene Homepage einbauen können. Auch in soziale Netzwerke wie Myspace oder Facebook soll sich der neue Dienst von Google integrieren lassen. In Lively navigiert der Nutzer nicht als virtuelle Person (Avatar) durch die Onlinewelt, sondern man nutzt Maus und Tastatur.

Der Dienst setzt derzeit Windows XP oder Vista vorraus. Für Mac-OS existiert momentan noch keine eigene Software.

Info: Lively

0 Kommentare zu diesem Artikel
997088