927162

Google startet Buchsuche

06.10.2004 | 14:18 Uhr |

Der Suchmaschinenbetreiber Google hat heute den Beta-Test seiner bereits angekündigten Buchsuche "Google Print" gestartet.

Zahlreiche gedruckte englischsprachige Ttel können nun durchsucht und in Auszügen auch eingesehen werden. Damit weitet der bisher vor allem auf Onlineinhalte spezialisierte Anbieter sein Geschäftsfeld weiter aus.

Buchverlage können ihre Produkte Google Print zur Verfügung stellen, indem sie lediglich ein Exemplar zur Verfügung stellen, dass dann eingescannt und ein ein speziellen elektronisches Format konvertiert wird. Dabei entstehen für den Verlag keine Kosten. Ist relevanter Inhalt in einem Buch zu finden, werden sie in der normalen Google-Suche angezeigt und kurze Auszüge wiedergegeben.

Damit will der Online-Dienstleister die Befürchtungen einiger Verlage zerstreuen, dass die Druckwerke komplett über das Internet gelesen werden können. Wie bei Google üblich, soll sich der Dienst durch inhaltsbezogene Werbung finanzieren.

Eine Öffnung von Google Print für Druckwerke in anderen Sprachen, ist erst mittelfristig vorgesehen.

Info (engl.)

0 Kommentare zu diesem Artikel
927162