949312

Google startet Finanz-Site

21.03.2006 | 10:52 Uhr

Die Liste der Angebote von Google wächst weiter. Neu hinzugekommen ist nun eine Finanz-Site mit Marktdaten, Kurs-Charts und News zu Unternehmen.

Unter http://finance.google.com wildert Google ab sofort auch in Gefilden diverser Finanz-Sites. Google Finance bietet einen Überblick über die Marktdaten von US-Börsen, Aktien-Charts sowie Finanz-Nachrichten und Informationen zu Unternehmen. Das Angebot richtet sich unter anderem gegen bereits seit längerem verfügbare, ähnliche Dienste wie Yahoo Finance oder Microsofts MSN Money. Dabei soll sich die Google-Site vor allem durch mehr Interaktivitätsmöglichkeiten bei den Charts hervorheben.

Mit dem Start des Dienstes dürfte auch wieder die Kritik laut werden, nach der sich Google mehr und mehr zu einem Web-Portal wandelt. So hat beispielsweise Yahoo-Chef Terry Semel die Verbreitung des Google-Portfolios öffentlich kritisiert und darauf verwiesen, dass Google in den neuen Bereichen nicht über die klare Dominanz verfügt, die das Unternehmen im Bereich der Web-Suche vorweisen kann. Allerdings muss hier auch angemerkt werden, dass Yahoo selbst von Google Finance betroffen ist. Denn bislang wurden Anwender, die bei Suchanfragen bei Google, ein Kurssymbol eingegeben haben, an Yahoo Finance weitergeleitet wurden. Ab sofort gehen diese Anfragen direkt an Google Finance. Suchergebnisse bei Yahoo Finance oder MSN Money sollen allerdings nach wie vor in den Trefferlisten der Google-Suche auftauchen, so das Unternehmen.

Bei den Inhalten für die Finanz-Site bedient sich Google zum einen aus öffentlichen Quellen und zum anderen bei professionellen Anbietern aus diesem Bereich, wie Reuters oder Morningstar, deren Inhalte Google lizenziert hat. Google Finance ist kostenlos. Pläne, Werbung zu integrieren, existieren derzeit noch nicht, so das Unternehmen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
949312