967360

Google steigt in den USA in TV-Werbung ein

04.04.2007 | 07:36 Uhr |

Der Internet-Suchmaschinengigant Google steigt in den USA in den lukrativen TV-Werbemarkt ein. Zusammen mit Amerikas zweitgrößtem Satelliten-TV-Betreiber EchoStar werde Google einen ersten landesweiten Test starten, kündigte das Unternehmen am Dienstag in Mountain View (Kalifornien) an.

EchoStar betreibt das «DISH»-Netzwerk, auf dem rund 120 TV-Sender von insgesamt 13,1 Millionen Zuschauern empfangen werden können. Mit weiteren Kabel- und Satelliten-Betreibern sei das Unternehmen in Gesprächen. Das neue «TV Ads»-Angebot baut auf dem Online-Werbesystem AdSense auf, mit dem Google im Internetmarkt einen Großteil seiner Milliardenerlöse erzielt. «Wir können jetzt auch einen effizienten digitalen Workflow für die TV-Werbung anbieten», sagte Michael Steip, Sales Director Television Advertising bei Google, der dpa. Mit dem Einstieg in den TV-Werbemarkt will Google seine finanzielle Abhängigkeit vom Erfolg der Internet-Werbung abbauen. In den USA wurden nach Angaben von Merrill Lynch im vergangenen Jahr 46,7 Milliarden Dollar für TV-Werbung ausgegeben, Werbung im Internet ist zwar rasant auf dem Vormarsch, kam aber noch lediglich auf Ausgaben von 15,2 Milliarden Dollar.

Die Werbe-Clips sollen im Schnitt 30 Sekunden lang sein und je nach der Anzahl der Zuschauer bepreist werden. Über die Settop-Boxen der Fernsehzuschauer wird anonymisiert registriert, wie viele Menschen die TV-Spots anschauen oder bei Werbeeinblendungen auf einen anderen Kanal umschalten. Die beiden Partner wollen sich die Einnahmen teilen. Zuvor hatte Google bereits eine Vertriebsmannschaft für Radio- Werbespots aufgebaut. Außerdem vermarktet Google Print-Werbung in US- Zeitungen wie «The Chicago Tribune» oder «The New York Times». Rund sechs Monate lang hatte Google ein TV-Werbeangebot bereits mit dem Kabel-TV-Anbieter Astound Broadband in der Bay Area in San Francisco getestet, sagte Google-Manager Keval Desai. (dpa )

0 Kommentare zu diesem Artikel
967360