2009480

Google unterstützt jetzt USB-Sicherheitsschlüssel

23.10.2014 | 08:11 Uhr |

Google-Nutzer dürfen ihr Google-Konto nun per Nutzung eines USB-Sicherheitsschlüssels vor unbefungten Zugriffen schützen.

Google hat allen seinen Diensten die Unterstützung für einen USB-Sicherheitsschlüssels hinzugefügt. Bisher muss nach der Passwort-Eingabe bei der Zwei-Faktor-Authentifizierung ein an ein Mobilgerät gesendeter Code eingegeben werden. Mit den damit verbundenen Nachteilen (keine Mobilfunkverbindung, Akku leer). Alternativ kann die Authentifizierung nun bei Google-Diensten auch über einen USB-Sicherheitsschlüssel erfolgen.

Unterstützt werden ausschließlich USB-Sicherheitsschlüssel, die dem offenen Zwei-Faktor-Authentifizierungsstandard der FIDO Alliance folgen. Solche FIDO U2F Security Keys sind beispielsweise hier bei Amazon für 6 Euro erhältlich. Die FIDO Alliance, der die meisten großen Internet-Unternehmen angehört, plant für die Zukunft auch Geräte, die sich kabellos via Bluetooth oder NFC mit einem Rechner zur Authentifizierung in Verbindung setzen können.

Google erläutert auf dieser Seite, wie ein Sicherheitsschlüssel zu einem Google-Konto hinzugefügt werden kann.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2009480