San Jose

Google will Flughafen nur für Mitarbeiter bauen

12.02.2013 | 09:58 Uhr | Benjamin Schischka

Auf 49 Hektar Land will Google in Kalifornien einen eigenen Flughafen errichten. Das Projekt soll über 80 Millionen verschlingen.

In San Jose, Kalifornien, will Google einen eigenen Flughafen für 82 Millionen US-Dollar bauen. Der Flughafen soll "den größten Business-Jets" Platz bieten, schreibt CBS und nur Google-Mitarbeiter befördern. Diese sollen dann nicht mehr auf den internationalen Flughafen Mineta San Jose angewiesen sein. Genau genommen sollen auf 29 Hektar Land im Anschluss an den internationalen Flughafen ein 1.580 Quadratmeter großes Terminal, ein 3.000 Quadratmeter großes Gebäude für Büros und Läden, ein 6.000 Quadratmeter großer Hangar, 18,5 Hektar für das Parken von Flugzeugen und ein Autoparkplatz für 300 Wägen entstehen.

Die Stadt stehe den Google-Plänen positiv gegenüber - unter anderem deshalb, weil sie jährlich rund 2,6 Millionen US-Dollar Mieteinnahmen in die Kassen spülen sollen (Google mietet das Land für den Flughafen in einem 50-Jahre-Vertrag). Außerdem würden 400.000 US-Dollar Treibstoff-Gebühren und zwischen 70.000 und 300.000 US-Dollar Steuern pro Jahr hinzukommen. Nicht zuletzt entstünden durch das Projekt 376 neue Jobs. Für die Bauarbeiten sollen noch einmal zwischen 150 und 200 Arbeiter benötigt werden. Google wolle zudem die LEED-Standards für ein ökonomisch verträgliches Gebäude einhalten.

Den Betrieb des Google-Flughafens soll die Firma Blue City Holdings übernehmen, die sich bereits um die Flugzeuge im Google-Besitz kümmere.

Mountain View, welches das Google-Hauptquartier beheimatet, liegt nur rund 15 Kilometer von dem neuen Flughafen entfernt.

1685291