936641

Google will mit Unternehmen ins Geschäft kommen

19.05.2005 | 12:47 Uhr |

Google will nach Aussagen von CEO (Chief Executive Officer) Eric Schmidt die Zahl seiner Produkte und Dienstleistungen für Firmenkunden "dramatisch steigern" - ins Detail ging der frühere Novell-Chef dabei allerdings noch nicht.

Google Logo
Vergrößern Google Logo

Trotzdem gehen Analysten bereits davon aus, dass Googles Bemühungen in diesem Bereich bereits die Aufmerksamkeit anderer Technologielieferanten erregt haben.

Google hatte gestern eine speziell für den Unternehmenseinsatz konzipierte Version seiner Desktop-Suchsoftware veröffentlicht und hilft Anwendern bei Bedarf auch bei Installation und Betrieb - gegen 10.000 Dollar pro 1000 Nutzer und Jahr (Computerwoche.de berichtete). Schon seit geraumer Zeit offeriert Google auch spezielle Appliance-Server für die Suche in Unternehmensnetzen. Mit den gegenwärtig über 1000 Kunden für diese Systeme nahm Google im vergangenen Jahr allerdings weniger als ein Prozent seiner Gesamterlöse von 3,2 Milliarden Dollar ein.

Schmidt begründete die neue Zielrichtung auf Unternehmen unter anderem mit deren Kauf- und Werbekraft. Er wehrte sich gegen Spekulationen, seine Firma werde künftig in verstärkten Wettbewerb zu Anbietern treten, die Unternehmen mit Hard- und Software beliefern: "Was sie machen, ist völlig anders als das was wir tun", sagte der Google-Chef.

Whit Andrews, Research Director bei Gartner, sieht das allerdings etwas anders. Google könne "nicht ins Enterprise kommen und erwarten, dass Oracle, SAP, IBM oder Microsoft das ignorieren", erklärte der Analyst. (tc)

0 Kommentare zu diesem Artikel
936641