1873527

Googles Nexus TV soll 2014 kommen

09.12.2013 | 09:52 Uhr |

Die Streaming-Box für das Fernsehgerät soll mit Kinect-ähnlichem Bewegungssensor und einer Auswahl von Videospielen kommen.

Die Ankündigung von Eric Schmidt für Google TV mit Googles eigener Settop-Box in 2012 hat sich nie in Realität umgesetzt. Immerhin hat Google aber mit Chomecast im TV-Markt Fuß gefasst. Anfang 2014 soll jetzt mit Google Nexus TV ein neuer Anlauf kommen, berichtet Tapscape . Im Gegensatz zu herkömmlichen Set-Top-Boxen soll Google nicht nur Dienste wie Netflix, Hulu, YouTube einbinden, sondern auch eine Auswahl von Videospielen anbieten und dafür Bewegungssensoren, ähnlich wie Kinect , einbauen.

Angeblich soll Andy Rubin den Prototypen bereits im Juli in Las Vegas einem handverlesenen Publikum vorgestellt haben, aber technische Einzelheiten sind nicht durchgesickert, weder über eine Touch-Bedienoberfläche, noch welche Spiele zur Auswahl stehen sollen. Einig sind sich die Gerüchte nur, dass es keine Vollversion eines Fernsehers von Google sein wird, sondern nur eine Streaming-Settop-Box. Nachdem Intels Set-Top-Box am Live-Fernseh-Dienst scheiterte und Apples Fernsehlösung auch weiterhin auf Eis liegen soll, solange sich Hollywood weigert, Verträge mit Apple zu unterzeichnen, kommt dies nicht als Überraschung.

Falls Google Nexus TV Anfang in der ersten Hälfte von 2014 kommt, stehen die Chancen gut, dass es nicht ohne Konkurrenz bleibt, Auch Amazon soll an einer Streaming-Lösung arbeiten. Und vielleicht beleben sich bis dann auch die Apple-Fernseher- Gerüchte neu.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1873527