973948

GraphicConverter jetzt in Version 6.0

26.07.2007 | 16:55 Uhr |

Dieses Tool fehlt auf fast keinem Mac und war schon im letzten Jahrhundert ein Klassiker: Thorsten Lemke aus Peine hat den GraphicConverter auf Version 6.0 aktualisiert. Neue und verbesserte Funktionen, Leopard-Kompatibilität und mehr Geschwindigkeit auf Intel-Macs verspricht das Bilder-Werkzeug für alle Fälle.

Lang ist die Liste der Neuerungen und Verbesserungen, die zum aktuellen Zeitpunkt zwar noch nicht auf der Lemkesoft-Webseite publiziert sind, aber dem 73 MB großen Download (Universal Binary) beigefügt ist. Katalanische und niederländische Lokalisationen interessieren den deutschen Anwender wohl weniger, das dezente Überarbeiten der Programmoberfläche ist da auffälliger. Einige GPS / GoogleEarth-Funktionen sind neu, Polygon- und Messwerkzeuge sind überarbeitet, der RAW-Import und die Radiergummi-Funktion optimiert worden. GraphicConverter 6 kostet knapp 30 Euro als Vollversion, wer von einer früheren Version upgraden möchte, bekommt den Lizenzschlüssel für 19,95 Euro.

Die Software lässt sich bis auf die Stapelverarbeitung und die neue Rahmen-Funktion in vollem Umfang kostenlos nutzen, die anwachsende Zeitverzögerung beim Starten wird man aber nur mit einem Lizenzschlüssel los. Systemvoraussetzung für die Universal Binary ist Mac OS X 10.4.4, die PPC-Versionen sind abwärtskompatibel bis Mac OS X 10.1.5 und auch die Classic-Version für MacOS 9-Anwender hat den Sprung auf 6.0 geschafft. Einzige Einschränkung: Nicht alle neuen und überarbeiteten Funktionen sind auch in den PPC- und Classic-Versionen vorhanden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
973948