Top-Apps

Die besten Gratis-Apps aus dem Mac App Store

28.08.2015 | 12:00 Uhr | Patrick Woods

Der Mac App Store ist die zentrale Anlaufstelle für Mac-Software. Hier unsere Empfehlungen für Ihren Rechner

Mit dem Mac App Store ist es kinderleicht, neue Programme zu finden und auf dem Mac zu installieren. Mit dem Update auf OS X 10.6.6 hatte Apple seinen Softwarevertrieb an den Start gebracht, mittlerweile verteilt der Mac-Hersteller nicht nur neue Betriebsysteme, sondern auch alle Updates dafür über den Mac App Store. Updates lädt der Mac App Store auch im Hintergrund, man bleibt also immer auf dem Laufenden. Leider ist seit Yosemite die Möglichkeit entfallen, unerwünschte Updates auszublenden.

Alles, was man für die Nutzung von Apples Softwarevertrieb benötigt, ist eine Apple ID , also ein Konto, wie man es auch für iTunes benutzt. Damit können Sie sofort loslegen und neue Programme installieren.

Der Großteil der Mac Apps ist kostenpflichtig. In dem Angebot verstecken sich aber auch viele kleine, nützliche oder unterhaltsame Programme, für die Sie keinen Cent bezahlen müssen. Wir haben diese Gratis-Hits herausgesucht, ausprobiert und aufgelistet. Sie finden die besten kostenlosen Apps unten in der Bildergalerie. Unsere jüngsten Empfehlungen gelten natürlich schonmal dem nächsten OS X El Capitan, einer sehr übersichtlichen App zum Online-Banking, einem Screenshot-Tool für IOS und Androidund einem klasse Wächter für Installationsvorgänge, den wir allerdings nur erfahrenen Anwendern empfehlen möchten. Alle aktuellen Empfehlungen sehen Sie in der Galerie!

Wenn Sie eine Mac App installieren, landet diese im Launchpad und im Programmordner. Zum Löschen reicht es, wenn Sie das Programmpaket der Mac App in den Papierkorb werfen. Updates für die Mac Apps finden Sie ganz einfach im Mac App Store im Bereich "Updates". Apps müssen bei der Aktualisierung geschlossen sein, sonst müssen Sie hier nichts beachten. Leider bietet nicht jeder Softwarehersteller seine Produkte über den Mac App Store an, auch weil Apple bestimmte Anforderungen an die Programme stellt. Umgekehrt lässt Apple etwa das Synchronisieren über iCloud nur dann zu, wenn die Software über den Mac App Store zu beziehen ist.

Wie im Pendant für iPhone- und iPad-Apps überprüft Apple die in den Mac App Store eingestellten Programme ausgiebig auf Sicherheit, der Mac App Store ist daher eine sichere Bezugsquelle. Daraus geladene Apps lässt die Malwarebremse Gatekeeper in OS X daher auch ohne Weiteres zur Ausführung kommen, wer seine Programme nicht über den Mac App Store anbietet, kann sich für diesen Zweck aber auch als seriöser Entwickler zertifizieren lassen.

1044627