998000

Green Volcano Photon 1.1

22.07.2008 | 12:07 Uhr |

Photon scannt Bilderordner respektive Laufwerke und stellt deren Bildinhalte schnell und übersichtlich in so genannten Stacks (Stapeln) dar.

Fotoverwalter: Photon ist schnell und bietet eine schicke Oberfläche, aber zu wenige Funktionen.
Vergrößern Fotoverwalter: Photon ist schnell und bietet eine schicke Oberfläche, aber zu wenige Funktionen.

Unterhalb der horizontalen Werkzeugleiste ist pro Ordner einschließlich aller Unterordner jeweils ein Vorschaubild reserviert, das die Anzahl der Fotos im Ordner anzeigt. Die Bilder lassen sich per selbst definierten Tastaturkürzeln zwischen den Stacks hin- und herschieben. Photon unterstützt alle bekannten Bildformate, PDFs werden aber langsam geladen. Ansonsten ist die Geschwindigkeit beeindruckend: Auch große Bilderordner liest Photon rasch ein und stellt die Bilder in der Seitenleiste als Thumbnails und im Ansichtsfenster groß dar, nach Wunsch ans Fenster angepasst oder in voller Größe. Photon zeigt auf Wunsch Metadaten und Histogramme der Bilder an, Ordner und Bilder lassen sich auf der Festplatte sowie in den Mac-Papierkorb verschieben. Auch die Stapelkonvertierung von Bildern beherrscht die Software. Auf der Negativseite verbuchen wir, dass Photon 1.1 die Bilder nicht als Diashow darstellt und Videos nicht unterstützt. Auf iPhoto-Alben hat man keinen direkten Zugriff. Nur umständlich über die Exif-Daten erfährt man zudem das Erstellungsdatum.

Fazit

Photon 1.1 eignet sich gut zur raschen Sichtung und einfachen Konvertierung von digitalen Fotos. Für den Preis bietet das Tool aber zu wenig Funktionen. tha

0 Kommentare zu diesem Artikel
998000