1926178

Greenpeace: Apple führt Industrie in grünes Internet

03.04.2014 | 10:35 Uhr |

Apple ist weiter als anderen anderen Industriegrößen bei der Versorgung des Internets mit erneuerbarer Energie, lobt Greenpeace.

Apple steht an der Spitze einer Bewegung hin zu einem Internet, das zu 100 Prozent aus erneuerbarer Energie gespeist werde, legt Greenpeace in seinem jüngsten Report dar. Die Umweltschutzorganisation lobt Apple für seine eigenen Solaranlagen für das Rechencenter in North Carolina, der Nutzung von Sonnenenergie und Geothermie in Nevada sowie den Einkauf von Windenergie für die Niederlassungen und Rechenzentren in Oregon und Kalifornien. Apples Einstehen für erneuerbare Energie habe Maßstäbe für die gesamte Industrie geschaffen. Gute Noten haben sich auch Facebook und Google verdient, die Apple in das grüne Energiezeitalter folgen, teilweise aber noch auf Kohle- und Atomstrom setzen. Auf halben Weg stecken geblieben sieht Greenpeace jedoch Microsoft, am Ende der Liste steht neben den Webservices von Amazon der Betreiber von 131 Rechenzentren Digital RealtyTrust.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1926178