967306

Greenpeace demonstriert vor dem neuen Apple Store in Rom

03.04.2007 | 07:10 Uhr |

Greenpeace lässt nicht locker. Die Umweltorganisation kritisiert Apple seit Monaten dafür, kein ökologisches Rücknahme-Programm für alte Hardware anzubieten. Außerdem nutze Apple bei der Produktion von Macs und iPods gefährliche Stoffe.

Zuletzt hatten die Aktivisten sich sogar an das Apple-Aufsichtsratsmitglied Al Gore gewandt. Die italienische Greenpeace-Sparte hat jetzt die Eröffnung des ersten kontinentaleuropäischen Apple Retail Stores in Rom genutzt, um auf ihr Anliegen aufmerksam zu machen [ Link zur Bildergalerie ]. Zusammen mit "Think Green"-Bannern posierten zwei als Adam und Eva verkleidete Umweltschützer in Fast-Adamskostümen vor dem Schaufenster des neuen Stores. "Eva" hält eine Sprechblase, mit der sie Steve Jobs erklärt, dass sie ihren Apfel gerne ohne Giftstoffe hätte. "Adam" steht mit Steve-Jobs-Maske neben ihr - und wirkt angesichts der Aufforderung etwas nachdenklich.

0 Kommentare zu diesem Artikel
967306