1930459

Greg Christie - Erfinder des „Slide to Unlock“ verlässt Apple

10.04.2014 | 07:55 Uhr |

Nachdem es im Hause Apple zwischen Greg Christie und Jony Ive zu Meinungsverschiedenheiten kam, kehrt Christie dem Unternehmen nun den Rücken.

Ein Nachfolger für die Position des Apple-Software-Designers wird es nicht geben, da Ive schlichtweg die Aufgaben des ehemaligen Mitarbeiters übernehmen wird. Das Software-Design von Apple lag ursprünglich in den Händen von Greg Christie, der wiederum Craig Federighi Bericht erstattet. Bei den Meetings war allerdings Jony Ive anwesend, der die Oberaufsicht hatte und hierzu entsprechende Anweisungen erteilte. Es heißt, Ive und Christie haben sich in Bezug auf die Design-Ausrichtung von iOS 7 gefetzt . Christie soll von Ive schlichtweg übergangen worden sein während der Entwicklung. Für den Apple-Mitarbeiter, der bereits am ersten Newton werkelte, war dies wohl zu viel. Der Abschied von Christie nach zwanzig Jahren im Unternehmen wurde seitens Apple bereits offiziell bestätigt. Es heißt allerdings, Christie würde im Jahr 2014 offiziell in den Ruhestand gehen. Intern soll es schon seit Wochen bekannt gewesen sein, dass Christie in den wohlverdienten Ruhestand übergeht. Ganz so schlimm scheint es zwischen Christie und Ive dann wohl doch nicht gewesen zu sein, sonst hätte der nun ehemalige Vice President of Human Interface Apple wohl früher verlassen. Fest steht, dass hinter hunderten Apple-Patenten der bekannte dem Team rund um das Design des erstes iPhones gehörte Christie damals an. Während seiner Apple-Laufbahn hielt er zudem zahlreiche Vorträge, beispielsweise auf der WWDC zum Thema Software-Design, oder moderierte Video-Sessions, die sich ebenfalls mit dem iOS-Design und weiteren Themen befassen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1930459