1018702

24 Websites haben Chance auf Grimme Online Awards

13.05.2009 | 10:20 Uhr |

Zwei Dutzend Internet-Auftritte haben aus 1700 Vorschlägen den Schritt in die Endrunde um die Grimme Online Awards geschafft.

Die Nominierungskommission des Marler Medieninstituts wählte Websites aus der ganzen Bandbreite des gesellschaftlichen Lebens in insgesamt vier Kategorien aus. Darunter sind Seiten für Kinder und Jugendliche wie www.kindernetz.de/tom in der Kategorie Kultur und Unterhaltung. In der Information sind zum Beispiel maedchenmannschaft.net , ein Gruppen-Weblog aus junger feministischer Sicht oder das www.parlameter.zdf.de über das Abstimmungsverhalten im Parlament ausgewählt, teilte das Grimme-Institut (Marl) am Dienstag in Düsseldorf mit.

Hoffnungen in der Kategorie Wissen und Bildung können sich unter anderem das Magazin für schwule Jugendliche www.dbna.de oder der Auftritt www.westropolis.de/Akyuen Hoffnungen machen. Im Blog berichtet Hatice Akyün aus ihrer türkischen "Parallelwelt". Um den Spezialpreis sind beispielsweise das www.historischesarchivkoeln.de oder www.fussball-landschaft.de im Rennen. Der Sender 3sat stellt in seinem Computainment-Magazin «neues» am 24. Mai um 16.30 Uhr die 24 Web-Angebote der Endrunde vor. Beim Arcandor-Publikumspreis können zudem Interessierte auf der Plattform www.tvspielfilm.de/grimme über ihren Favoriten abstimmen. Bekanntgegeben werden die Preisträger am 24. Juni beim Medienforum NRW in Köln. (dpa)

0 Kommentare zu diesem Artikel
1018702