1049933

Größer, bunter und spektakulärer: „Games Convention“ wächst weiter

18.08.2006 | 09:58 Uhr

Die Fans von Computerspielen können es kaum noch erwarten. Zur „Games Convention“ (GC) in der kommenden Woche wird sich die Leipziger Messe zum fünften Mal in eine gigantische Daddelhalle verwandeln.

In zahlreichen Internet-Foren gibt es schon jetzt für die zumeist jugendlichen Spieler fast nur noch ein Thema: die GC. Vom 24. bis 27. August öffnet Europas größte Messe für Computer- und Videospiele für das Publikum. Dann wird das Leipziger Messegelände erneut zu einem Rummelplatz der interaktiven Unterhaltung.

Die GC strebt in diesem Jahr in neue Dimensionen. Noch größer, bunter und spektakulärer soll die Messe werden, hoffen die Veranstalter. Mehr als 150 000 Besucher werden erwartet, im vergangenen Jahr waren es 134 000. Dafür laufen seit Wochen deutschlandweit in Kinos und bei Jugendformaten im Fernsehen Werbespots. „Play - it's your nature“ („Spiel, es liegt in deiner Natur“) lautet das Motto, das die Massen anlocken soll.

„Alles, was in der Branche Rang und Namen hat, wird in Leipzig vertreten sein“, verspricht die Projektdirektorin der GC, Angela Schierholz. Die Ausstellungsfläche wächst erneut. Erstmals sind alle vier Messe-Hallen komplett ausgebucht. Auf 90 000 Quadratmeter wollen die rund 400 erwarteten Aussteller mehr als 200 Premieren zeigen.

Mit Spannung wartet die Spielerschar auf die Vorstellung der neuen Spielekonsolen von Nintendo und Sony. Allerdings dürfen zunächst nur Fachbesucher die „Wii“ von Nintendo ausprobieren. Auch die Playstation 3 soll nur zu sehen sein, gespielt werden darf mit ihr noch nicht.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1049933