2208242

Großer Asteroid kollidiert mit der Erde nächste Woche

12.07.2016 | 11:34 Uhr |

Wissenschaftler haben dem neu entdeckten Himmelskörper den Namen 2016-FI gegeben.

Nach Berechnungen der Wissenschaftler hat der Asteroid einen Durchmesser von ungefähr einem Kilometer, seine Flugbahn nähert sich nächste Woche der Erde, eine Kollision mit unserem Planeten ist nicht auszuschließen.

Danke, dass Sie bis hierhin gelesen haben. Die Überschrift und der erste Absatz stammen aus einer Studie an der Columbia University und Inria Microsoft Joint Centre , die im letzten Jahr das Teilen- und Lese-Verhalten der Nutzer in Social Media, primär bei Twitter untersucht hat. Über einen Monat haben vier Wissenschaftler um Maksym Gabielkov fünf große Medien in den USA sowie das Verhalten der Follower und die Verbreitung einer URL beobachtet. Unter den Medien waren BBC, CNN, Fox News, The New York Times und The Huffington Post. Die Daten wurden über Schnittstellen bei Twitter wie die Streaming API (sendet Tweets in Echtzeit) und Search API (findet alle Tweets, die eine bestimmte URL beinhalten) erhoben. Über eine Bit.ly-Schnittstelle ist es den Wissenschaftlern ferner gelungen, auch die Anzahl der Klicks auf bestimmte Webadressen herauszufinden.

Doch keine Apokalypse? Hier gibts tolle Technik-Schnäppchen gegen den Schrecken

Die Ergebnisse sind bestürzend – demnach wurden 59 Prozent aller geteilten Links auf Twitter nie geklickt, das bedeutet, die Nutzer und ihre Follower lesen nur die sichtbaren Überschriften und teilen diese. Weitere interessante Beobachtungen: Obwohl die Nachrichten-Seiten eigene Twitter-Konten mit sechsstelligen Follower-Zahlen betreiben, bringen diese offenbar nur Sichtbarkeit in sozialen Netzwerken und gegebenenfalls weitere Verbreitung, aber relativ wenige Klicks auf die Seiteninhalte. Dagegen bringen die Inhalte, die von gewöhnlichen Nutzern mit weniger Followern geteilt werden, im Vergleich mehr Klicks auf die Webseite und entsprechend mehr Werbeeinnahmen.

Wahrscheinlich können Sie anhand des Inhalts der Facebook - und Twitter-Kommentare auf diese Nachricht ersehen, wie viele Menschen diesen Text bis zum Ende gelesen haben. Sprechen die "Leser" nur von der Gefahr aus dem All? Oder diskutieren sie das Leseverhalten im Netz?

0 Kommentare zu diesem Artikel
2208242