1832765

Grüne Energie: Umweltpreis für Apple

27.09.2013 | 09:45 Uhr |

Apples eigenes Kraftwerk hat positiven Einfluss auf den Ausbau regenerativer Energien in North Carolina, meint eine US-Umweltbehörde.

Die US-Umweltschutzbehörde Environmental Protection Agency (EPA) hat Apple den Green Power Leadership Award verliehen, berichtet Greenpeace auf seiner Website . Die EPA zeichnet damit Apples Anstrengungen aus, seine Rechenzentren, Apple Stores und weiteren Geschäftsgebäude mit erneuerbarer Energie aus eigenen Solarkraftwerken zu versorgen, insbesondere im US-Bundesstaat North Carolina. Das im dortigen Maiden ansässige Rechenzentrum müsste Apple anderenfalls mit Energie des Versorgers Duke Energy betrieben, der Strom aus Kohle-, Gas- und Kernkraftwerken bezieht. Apples eigenes Kraftwerk habe jedoch Auswirkungen auf die gesamte Energieversorgung im Staat, überschüssigen Strom speise Apple in das örtliche Netz ein und verringere somit die Abhängigkeit von fossiler und nuklearer Energie. Duke habe auf die dadurch ausgelöste Nachfrage nach erneuerbarer Energie reagiert und ein eigenes Programm angekündigt. Ergebnisse seien bisher nicht zu sehen, mahnt Greenpeace.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1832765