1015297

Xpress-Update nur noch bis September

13.03.2009 | 15:59 Uhr |

Aktuell können Besitzer älterer Xpressversionen zum normalen Update-Preis auf die aktuelle Version 8 umsteigen. Dies wird ab September nicht mehr möglich sein.

Schachtel Xpress 8
Vergrößern Schachtel Xpress 8

In der Regel honorieren Softwarefirmen die Update-Treue ihrer Kunden, indem sie die Updates von den jüngeren Versionen günstiger anbieten als die von älteren. Quark macht dies anders. Noch bis 30. September können Besitzer des Layoutprogramms Xpress 3.x, 4.x oder 5.x noch zu dem gleichen Preis rund 460 Euro auf Version 8 aktualisieren. Später soll das nicht mehr möglich sein. Quark hat eine Tabelle veröffentlicht, die die Funktionalität der jeweiligen Versionen auflistet.

Offensichtlich möchte man mit dem Angebot Grafiker animieren, die schon seit ein paar Jahren eine alte Xpress-Schachtel im Schrank verstauben haben, oder die sich dumpf erinnern, dass da mal eine gewesen sein müsste. Dafür spricht zu einen, dass das Update unabhängig vom Betriebssystem möglich ist, also auch für alle, die zwischenzeitlich von Windows auf einen Mac gewechselt haben.

Als zusätzlichen Service kann man über eine spezielle Website nachprüfen lassen, ob man vielleicht noch in der Kundendatenbank von Quark vorhanden ist. Wenn die Registrierdaten vorhanden sind, darf man sogar ein Update kaufen, wenn man weder im Besitz einer Seriennummer, einer alten Installations-CD oder der Originalpackung ist. Ein Angebot, das Interessenten nutzen sollten, immerhin kostet eine neue Vollversion von Xpress 8 rund 1500 Euro und für Indesign CS4 sind auch noch über 1000 Euro fällig. Adobe hat übrigens die das Angebot für Updates von älteren Versionen auf Ende April begrenzt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1015297