1004194

Gute Noten für Apples Öko-Image

13.10.2008 | 12:12 Uhr |

In einer Umfrage wurde Apple zum umweltfreundlichsten Computerhersteller gewählt.Die Realität sieht aber wohl anders aus.

Laut einer Umfrage der Analysten von TDG (The Diffusion Group) halten die meisten Befragten Apple für den umweltfreundlichsten Hersteller. Etwa ein Drittel der Befragten schätzten Apple als Öko-Hersteller ein. Dell landete mit 21 Prozent auf dem zweiten Platz, HP erreichen Bronze mit 15 Prozent. Bei der Umfrage zählte die persönliche Einschätzung der Befragten. Für die Studie wurden erwachsene Internetnutzer befragt.

Greeenpeace schätzt die Umweltfreundlichkeit Apples anders ein. Im letzten Umwelt-Report landete Apple lediglich auf dem 13.Platz, hinter Dell, HP und weiteren Herstellern. Die Analysten von TDG schätzen, dass effektives Marketing von Apple und das generelle Image der Firma dafür sorgt, dass Die Nutzer Apple als besonders umweltfreundlich wahrnehmen. Die Aura der Schlichtheit des Designs und der Nutzung helfe, das umweltfreundliche Image zu transportieren, schätzt Michael Greeson von TDG.

Apples Beziehung zum Umweltschutz ist ambivalent. Nach zahlreichen Rügen von Greenpeace und strengeren gesetzlichen Giftstoff-Richtlinien einiger Länder hat sich Apple seit 2007 zunehmend darum bemüht, umweltfreundlicher zu produzieren und dies auch zu kommunizieren. Steve Jobs machte Green-IT im Jahr 2007 zur Chefsache, als er sich in seinem offenen Brief "A Greener Apple" zum Umweltbewusstsein bekannte. Greenpeace lobt inzwischen zwar, dass Macs Strom sparend arbeiten und Apple giftige Stoffe verbannt hat, beim Recycling und der Produktion sieht die Organisation noch viel Verbesserungspotenzial.

Info: Studie

0 Kommentare zu diesem Artikel
1004194