994735

Gute Reise: Öffentliche Verkehrsmittel in Google Maps

09.06.2008 | 11:11 Uhr |

Heute Abend bereits könnte Steve Jobs während seiner WWDC-Keynote auf folgende Neuerung hinweisen: Google Maps hat in einer neuen Version 2.2 hinzugelernt und kann nun - vor allem in Nordamerika - Reisen mit den öffentlichen Verkehrsmitteln planen.

Die iPhone-Software Maps, die auf Googles Dienst basiert, dürfte in einer kommenden Version ebenfalls anzeigen, wie man mit Zug, Metro, Bus und Fähre ans Ziel kommt. Vielleicht bereits in der finalen iPhone-Software 2.0.

Google Maps sucht den schnellsten Weg mit öffentlichen Verkehrsmitteln heraus, nennt den Preis für die Tickets und vergleicht ihn mit dem, der für eine Autofahrt fällig würde. Führe Steve Jobs in wenigen Stunden statt mit seinem Mercedes-Coupé mit Bus und Zug von Cupertino zur Keynote in San Francisco fahren, er könnte fast zehn US-Dollar sparen. Allerdings wäre er auch mindestens drei Stunden unterwegs. Teilweise lässt sich der neue Dienst auch in Europa verwenden, Schweizer Anwender vermelden erste Erfolge.

0 Kommentare zu diesem Artikel
994735