1049889

HOPE: FBI nimmt Sprecher auf Hacker-Treffen fest

25.07.2006 | 09:30 Uhr

Die Washington Post meldet, dass Steven Rambam auf dem Weg zu seinem Vortrag auf der Hacker Convention „HOPE“ vom FBI verhaftet wurde.

Über Details könne man derzeit nur spekulieren. Augenzeugen berichten, dass Männer in dunkelblauen FBI-Jacken auf Rambam zugingen. Nach der Frage ob er eine Waffe bei sich trage, begleiteten ihn die Sicherheitsleute samt Notebook und in Handschellen aus dem Gebäude. Zuerst dachte man, dass der Auftritt ein PR-Gag sei.

Rambam ist der CEO von Pallorium Inc. Er sollte einen Vortrag halten, wie er in nur 4,5 Stunden relevante Daten von Kursteilnehmer Rick Dakan ermittelt hat. Dazu durchsuchte er lediglich private und öffentliche Datenbanken. Das alles geschah natürlich mit dem Einverständnis von Dakan. HOPE -Gründer Emmanuel Goldstein versuchte Gründe für die Verhaftung einzuholen. Das FBI verweigerte jedoch eine Bekanntgabe bis zum Gerichtstermin. Es kursieren Gerüchte, dass Rambam bei seinen Ermittlungen auf jemanden aus dem Zeugenschutzprogramm gestoßen sei. (jdo)

Sie interessieren sich für Linux? Dann abonnieren Sie doch den :kostenlosen Linux-Newsletter von tecCHANNEL. Er wird in der Regel ein Mal pro Woche am Freitag verschickt und enthält nur die für Linux-Anwender relevanten News und Beiträge von tecChannel.de. So sparen Sie Zeit und sind trotzdem voll informiert. :Hier geht es zur Anmeldeseite.

tecCHANNEL Shop und Preisvergleich

Links zum Thema Linux

Angebot

Bookshop

Bücher zum Thema

eBooks (50 % Preisvorteil)

eBooks zum Thema

Software-Shop

Betriebssysteme

0 Kommentare zu diesem Artikel
1049889