956272

HP-Bilderdienst Pixaco heißt jetzt Snapfish

28.09.2006 | 18:00 Uhr |

Als Alternative zu dem in iPhoto integrierten Möglichkeiten der Bilderbestellung bietet sich seit einiger Zeit Pixaco an.

Dank eines Plug-ins [ Download ] für iPhoto können Anwender direkt aus dem Programm heraus Prints, Poster und vieles mehr ordern. Am Plug-in ändert sich nichts, nur der Dienstleister heißt jetzt anders. Betreiber Hewlett Packard führt Pixaco unter das Dach der Marke Snapfish , dies gab das Unternehmen auf der Photokina in Köln bekannt. HP will damit seine Aktivitäten weltweit unter einem Markennamen bündeln.

0 Kommentare zu diesem Artikel
956272