991485

HP-Dienst Upline wird abgeriegelt

24.04.2008 | 17:59 Uhr |

HP hat seinen Dienst Upline, ein System für Online-Backup, gegen Kunden von außerhalb der USA verschlossen. Allen Kunden, die nicht auf US-Gebiet leben, wurde gekündigt.

Dass sich viele Unternehmen in erster Linie auf den US-amerikanischen Markt konzentrieren sind Europäer mittlerweile gewohnt. HP hat sich jedoch wenig geschickt gezeigt. Zunächst wurden Kunden weltweit akzeptiert, jetzt allen Nicht-US-Bürgern gekündigt. Upline ist grundsätzlich an Amerikaner gerichtet, jedoch konnte sich bislang jeder anmelden.

Für 60 Dollar im Jahr können Kunden unbegrenzt Dateien sichern. Während der letzten Woche gab es einen Totalausfall, sodass die Server und damit die Backups der Kunden nicht erreichbar waren. Möglicherweise wurde das Unternehmen vom hohen Datenaufkommen überrascht. Mac-OS-X-Nutzer sind ohnehin ausgesperrt, den Backupclient für Upline gibt es momentan nur für Windows.

0 Kommentare zu diesem Artikel
991485