983083

HP belebt Marke Compaq in Deutschland neu

21.12.2007 | 09:50 Uhr |

Hewlett-Packard (HP) stellt seine Markenstrategie in Deutschland um. Der weltgrößte Computerbauer will HP-Geräte künftig höher positionieren, die Marke Compaq wiederbeleben und diese im Billigsegment ansiedeln.

Das sagte HP-Deutschlandchef Martin Kinne der «Financial Times Deutschland» (Donnerstagausgabe). Die Marke Compaq solle auf den deutschen Markt zurückgebracht werden. «Wir werden im Januar Compaq wieder einführen», sagte Kinne. Unter Compaq sollen Notebooks und Desktop-Computer im unteren Preissegment angeboten werden. Compaq war einst einer der größten Computerhersteller der Welt, bevor der US-Konzern 2002 vom Rivalen HP für 19 Milliarden Dollar aufgekauft wurde. In Deutschland verschwand in der Folge die Traditionsmarke Compaq. In einigen anderen Ländern wie England, Frankreich oder Italien überlebte die Marke im neuen Konzern die Übernahme, weil sie in den dortigen Märkten stark etabliert war. HP-Manager Kinne will der Zeitung zufolge mit der Zweimarkenstrategie näher an den deutschen Marktführer Fujitsu Siemens Computers heranrücken. Die Gemeinschaftsfirma komme laut Zahlen der Marktforscher von IDC auf einen Marktanteil von derzeit 16,5 Prozent am deutschen Computermarkt. HP als zweitplatzierter Hersteller habe einen Marktanteil von 14,3 Prozent. «Mit Compaq wollen wir größere Volumen als bisher nur mit einer Marke erreichen», sagte Kinne der Zeitung. Weltweit ist HP Marktführer vor Dell Computer aus den USA und Lenovo aus China. (dpa)

0 Kommentare zu diesem Artikel
983083