938859

HP erhofft Durchbruch bei Tintenstrahlern

12.07.2005 | 13:53 Uhr |

Hewlett-Packard erhofft sich von einem neuen Produktionsverfahren für Druckköpfe von Tintenstrahldruckern bessere Qualität und kostengünstigere Produktion

photosmart
Vergrößern photosmart

Bislang stellt HP solche Druckköpfe aus Einzelteilen her, die dann mühevoll zusammengesetzt werden müssen. Ein neues photolithografisches Produktionsverfahren erlaubt es HP zufolge, die Druckköpfe aus einem Stück zu fertigen. Dies soll nicht nur die Produktionskosten drastisch senken, sondern auch Platz für bis zu 3900 Düsen auf einem einzigen Druckkopf ermöglichen und somit wesentlich akkuratere Ausdrucke.

Als erste Geräte sind der jüngst erschienene Photosmart 8250 und der Multifunktionsdrucker Photosmart 3000 mit Druckköpfen der neuen Generation ausgerüstet worden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
938859