887206

HP kauft sich in den kommerziellen Druckermarkt ein

10.09.2001 | 00:00 Uhr |

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Ungeachtet der Aufregung um seine inzwischen nur noch knapp 20 Milliarden Dollar schwere Übernahme von Compaq kauft Hewlett-Packard weiter ein: Für 629 Millionen Dollar übernimmt die Fiorina-Company den niederländischen Highend-Druckerspezialisten Indigo. HP hielt bereits seit September letzten Jahres eine 13,4-prozentige Beteiligung an der Company, die auf "flüssige Elektrofotografie" spezialisiert ist, ein spezielles Laserdruckverfahren mit ultrafeinen Tintenpartikeln.

Indigo beschäftigt rund 1100 Mitarbeiter, ist an der Nasdaq gelistet; Forschung & Entwicklung sowie Fertigung laufen in Israel. Im vergangenen Geschäftsjahr erwirtschaftete die Company auf Basis von knapp 180 Millionen Dollar Umsatz einen operativen Verlust von zehn Millionen Dollar.

0 Kommentare zu diesem Artikel
887206