881490

HP produziert keine Mac-Scanner mehr

21.08.1998 | 00:00 Uhr |

Der Geschäftsbereich Scanner bei Hewlett-Packard konzentriert sich fortan auf die Wintel-Plattform. Einem Bericht des US-Nachrichtendienstes Mac Central zufolge habe man nach Jahren schrumpfender Umsätze auf dem Mac-Scanner-Markt beschlossen, keine weiteren Scanner mit Mac-Unterstützung mehr zu entwickeln. "Wir werden den Mac-Markt dennoch im Auge behalten", wird Ed Minnock von Hewlett-Packard zitiert. Sollte die Macintosh-Plattform doch wieder "populär" werden, so sei ein erneutes Engagement in diesem Markt durchaus denkbar. "In dem Fall machen wir auf der Stelle eine Kehrtwende." Der 6100C, für den Mac-Treiber existieren, wird weiterhin verkauft. Außerdem hat Hewlett-Packard angekündigt, die Treiber für frühere Modelle zu aktualisieren und Kompatibilität zu Apples Mac-OS 8 zu schaffen. Im Druckerbereich ist die Hinwendung zum Mac unübersehbar: Hewlett-Packard soll Mac Central zufolge in Kürze mit einer speziellen Farbdrucker-Lösung für den iMac auf den Markt kommen. lf

Info: Mac Central, Internet: www.maccentral.com , Hewlett-Packard, Internet: www.hp.com

0 Kommentare zu diesem Artikel
881490