925345

HP rechnet im vierten Quartal mit weniger Gewinn

12.08.2004 | 14:03 Uhr |

Der Computerhersteller Hewlett-Packard rechnet nach einem schwachen dritten Quartal im letzten Jahresabschnitt des Geschäftsjahr mit einem geringeren Gewinn als Analysten.

Im vieten Quartal rechnet das Unternehmen mit einem Gewinn je Aktie zwischen 35 und 39 Cent. Von First Call befragte Experten gingen bisher von 43 Cent aus. Der Umsatz soll der aktuellen Unternehmensprognose zufolge zwischen 21 und 21,5 Milliarden Dollar liegen. Dies liegt im Rahmen der Analystenerwartung. Die Aktie fiel vorbörslich um rund fünf Prozent. Im dritten Quartal hatte HP zwar zugelegt, wegen Einbußen im Servergeschäft allerdings schwächer als von Analysten erwartet. Der Umsatz stieg von 17,3 Milliarden US-Dollar im Vorjahreszeitraum auf 18,9 Milliarden Dollar. Analysten waren von 19,1 Milliarden Dollar ausgegangen. Der Gewinn erhöhte sich auf 657 Millionen Dollar oder 0,19 Dollar je Aktie nach 0,10 Dollar je Aktie im Vorjahr. Das bereinigte Ergebnis je Aktie (EPS) stieg nur von 0,23 auf 0,24 Dollar. Hier hatten die Experten 0,31 Dollar erwartet.

0 Kommentare zu diesem Artikel
925345