891908

HP springt auf den Wireless-LAN-Zug auf

25.06.2002 | 10:34 Uhr |

MÜNCHEN ( COMPUTERWOCHE ) - Mit HP springt ein weiterer großer IT-Hersteller auf den WLAN-Zug auf. Dabei will sich der Computerbauer als Service-Provider für Wireless LANs etablieren, bei dem die Kunden eine schlüsselfertige Lösung aus einer Hand ordern können. Die angebotene Dienstleistung umfasst die Planung, Installation und Wartung des Funknetzes sowie die Vermittlung von Partnern für die Gebührenabrechnung in Hotspots.
HP arbeitet mit Partnern wie Cisco, iPass, Aptilo Networks sowie Boingo Wireless zusammen. Im Zuge der Partnerschaft empfiehlt HP den Kunden Access Points von Cisco, während für die restliche Hardware Produkte aus dem eigenen Haus an Herz gelegt werden und als Software-Lieferant Aptilo vorgeschlagen wird. Boingo und iPass fungieren als Subscription Provider, die den Awendern auch in anderen Hotspots gegen Gebühr einen Zugriff ermöglichen. Zudem übernehmen sie das Billing, falls ein WLAN-Betreiber sein Funknetz auch für andere öffnet.
Trotz aller Partnerschaften betont HP im Zusammenhang mit seinen Wireless Services, dass es den Kunden freistehe auch andere Hersteller und Provider mit ins Boot zu nehmen. HPs Wireless-Pläne sind bereits sehr weit gediehen, denn das Unternehmen testet entsprechende Funknetze an mehreren Orten in Nordamerika. Zudem ist man in Europa in Großbritannien und Spanien aktiv. (hi)

0 Kommentare zu diesem Artikel
891908