915818

HP trauert um CIO Bob Napier

15.10.2003 | 11:18 Uhr |

HP hat am Montag mit CIO Bob Napier den Manager verloren, der im Zuge der Übernahme von Compaq erfolgreich die IT-Systeme beider Konzerne zusammenführte.

Napier starb 56-jährig an Krebs. Er hinterlässt eine Frau und drei Kinder. "Bob war ein großartiger Anführer und ein großartiger Freund und Kollege für uns alle", schrieb HP-Chefin Carleton Fiorina an die Belegschaft. "Bob war einer der seltenen Menschen, der sowohl herausfordern wie unterstützen konnte, der sowohl tough wie auch einfühlsam war. Er hat uns angetrieben, er hat uns nachdenken lassen, er hat uns zum Lachen gebracht."

Bevor er als CIO zu Compaq kam und das Amt auch bei HP weiterführte, war Napier bereits andernorts Chief Information Officer, unter anderem bei der GM-Tochter Delphi und Lucent (wo er bereits mit Carly Fiorina zusammenarbeitete). Seinen Posten bei HP übernimmt kommissarisch Vallerie Parish-Porter, IT-Chefin der PC-Sparte. (tc)

0 Kommentare zu diesem Artikel
915818