980393

HP will sich aus Kamerageschäft zurückziehen

08.11.2007 | 12:13 Uhr |

Hewlett-Packard (HP) will sich aus dem Geschäft mit digitalen Kameras langsam zurückziehen und sich stattdessen auf seine Druckerlösungen und Online-Fotoservices konzentrieren.

Design, Produktion und Vertrieb von Digitalkameras will das Unternehmen an einen noch zu findenden Partner abgeben, gab HP gestern bekannt. Noch bis Ende des Jahres produziert HP seine Digitalkameras selbst, das Lizenzgeschäft soll in der ersten Hälfte des Jahres 2008 anlaufen. Der Partner werde Kameras aber weiterhin unter dem Markennamen HP vermarkten. Unter der Strategie Print 2.0 will HP seine Web-basierten Druckservices für Verbraucher und Profis weiter ausbauen und neue Werkzeuge für die Erstellung digitaler Inhalte bereitstellen. Dazu wolle der Konzern zunächst 30 Millionen US-Dollar investieren.

0 Kommentare zu diesem Artikel
980393