1235322

Cloud Printing - neuer Trend?

25.10.2010 | 09:44 Uhr |

Geht es nach HP, heißt die Zukunft des Druckens "Cloud Printing". Dieser Entwicklung will der Hersteller, der sich selbst als Trendsetter auf dem Gebiet sieht, mit ePrints und Apps begegnen.

'Cloud Printing' heißt bei Michaela Novak-Chaid, Direktorin der Imaging und Printing Group HP Österreich, nicht etwa, dass die Bürodrucker vom Systemhaus betreut werden. Mit dem wolkigen Begriff verband Novak-Chaid im Rahmen der Innovationsveranstaltung "HP Ideas 2010" in Wien vielmehr einen aktuellen Trend: 78 Prozent aller Handybesitzer würden HP-internen Schätzungen zufolge gerne direkt von ihrem Smartphone aus drucken. Bis 2014 würden 5,3 Millionen Menschen über eine mobile Verbindung verfügen, die Ausdrucke aus dem Web bis zum Jahr 2012 um 35 Prozent steigen und das Internet zum größten Druck-Content-Lieferanten avancieren.

Drucker mit E-Mail-Adrese

Um diesem neuen Trend, den Novak-Chaid als 'Cloud Printing' bezeichnet, zu begegnen, hat HP vor allem zwei Technologien entwickelt: Zum einen werden Drucker der HP ePrint-Reihe mit einer E-Mail-Adresse ausgestattet. So können Anwender ihre Druckaufträge von jedem Internet-Rechner oder Smartphone direkt per E-Mail an das Ausgabegerät schicken, ob sie sich gerade auf dem Weg ins Büro, zu einem Termin oder gar in den Urlaub befinden. Auch können die Geräte mithilfe einer AirPrint App Inhalte von iPad, iPhone oder iPod touch empfangen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1235322