2136145

HTC: Apple hat uns kopiert, nicht umgekehrt

23.10.2015 | 09:34 Uhr |

Das Smartphone HTC One A9 sieht dem iPhone 6 zum Verwechseln ähnlich. Kopiert habe aber Apple, behauptet nun HTC.

Das neue HTC-Smartphone One A9 sieht dem iPhone 6(S) derart ähnlich, dass man meinen könnte, der Kopierapparat sei wieder in Einsatz gewesen. ( Lesetipp: iPhone-Konkurrent HTC One A9 im Test ) Derartige Vorwürfe weist der HTC-Chef für das nördliche Asien Jack Tong vehement zurück.

Im Gegenteil sei es Apple gewesen, das sich bei HTC Anregungen geholt habe: "Wir kopieren nicht. Wir haben ein Unibody-Smartphone mit Metallgehäuse schon 2013 gemacht. Es war Apple, das uns kopiert hat, bezüglich des Antennendesigns auf der Rückseite," erklärt Tong beim Launch-Evetn für das HTC One A9 in Taiwan. Das neue Smartphone beschreibt HTC selbst auf seiner Website damit, es sei "wert, imitiert zu werden". Gemeinsam mit der iPhone-6-Familie sind dem Gerät von HTC nicht nur die auffällig angeordneten Antennen, sondern auch die ein wenig hervorstehende Kamera auf der Rückseite. Das von HTC als Vorbild für das One A9 (und angeblich das iPhone 6) ist das M7, das in der Tat schon mit einem Aluminiumgehäuse aus einem Guss und unschönen Antennenstreifen auf der Rückseite kam. Ob es der Imitation wert war, bleibt dem Urteil des Betrachters überlassen:

Das HTC M7 aus dem Jahr 2013. Vorbild für das iPhone 6? Nun ja...
Vergrößern Das HTC M7 aus dem Jahr 2013. Vorbild für das iPhone 6? Nun ja...
© HTC

HTC jedenfalls sieht das One A9 als eine logische Weiterentwicklung des M7 und nicht als Kopie des iPhone. Damit hat das Unternehmen aus Taiwan bekanntlich Erfahrung: HTC hatte Apple im Jahr 2008 als erstes Unternehmen wegen Patentverletzungen rund um das iPhone vor Gericht gezogen, das erste HTC-Smartphone sah dem damaligen iPhone zum Verwechseln ähnlich. Die beiden Firmen hatten die Streitigkeiten aber rasch beigelegt und sich im November 2012 auf einen Vergleich und ein Lizenzabkommen geeinigt . Diese besagt aber, HTC dürfe nicht die "charakteristische User-Erfahrung von Apple" kopieren. Das ist aber Auslegungssache und betrifft vor allem die Software.

Mit Samsung streitet Apple nach wie vor vor Gericht, der koreanische Konkurrent wehrt sich gegen Strafzahlungen in Milliardenhöhe.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2136145