1054692

HTC könnte erstes Tablet im März herausbringen

20.01.2011 | 10:27 Uhr

Gerüchte über Pläne von HTC, ein eigenes Tablet herauszubringen, gibt es schon länger. Tatsächlich soll der Smartphone-Hersteller sogar drei Modelle entwickeln.

HTC Logo
© HTC

Die HTC-Tablets kommen schon in der ersten Hälfte 2010 in den Handel, berichtet das taiwanische Branchenportal "Digitimes". Den Anfang soll das "HTC Flyer" machen. Es sieht aus wie eine vergrößerte Version des "HTC Desire". Wie die Website von "Quellen aus der Zuliefer-Kette" erfahren hat, kommt das Flyer-Tablet bereits im März auf den Markt. Zuerst allerdings nur in den USA und exklusiv bei einem Netzbetreiber. Der Verkauf in Europa und dem Rest der Welt soll ab April starten.

HTC stattet das Flyer mit Android 2.3 Gingerbread aus. Ein Update auf Android 3.0 Honeycomb werde angeboten, sobald Google die Version offiziell freigibt, so Digitimes. Android 3.0 ist die erste Version des Google-Betriebssystems, die speziell an die größeren Displays von Tablets angepasst wurde. Über die beiden anderen Tablets ist noch nicht viel bekannt. Es wird erwartet, dass HTC sie im Juni herausbringt. Android 3.0 soll bereits vorinstalliert sein.

Der Vergleich des Flyer mit dem HTC Desire nährt den Verdacht, dass es sich bei dem Tablet um das 7-Zoll-Modell HTC Scribe handelt, über das Anfang Januar erste Details bekannt wurden. Ende September 2010 hatte Digitimes bereits erfahren, dass HTC ein Tablet mit einem 1 Gigahertz schnellen Dualcore-Prozessor, einem Display mit 1280 x 720 Pixel Auflösung, 32 Gigabyte Speicher, WLAN, Bluetooth und GPS entwickelt. Vielleicht sind das die Spezifikationen für das Flyer?

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
1054692