916300

HTML-Editor für Linux

30.10.2003 | 12:51 Uhr |

Der Linux-Distributor stellt mit Nvu (gesprochen N-View für "Neuer Ausblick") den nach eigenen Angaben ersten Wysiwyg-HTML-Editor vor.

Das Open-Source-Projekt hat ein Datei-Management-System integriert, das per FTP Daten von der Festplatte des Autoren mit dem Webserver abgleicht. Weiterhin verspricht Nvu, das Lindows auf der Basis des Mozilla Composers weiter entwickelt hat, Tabbed Editing, mit dem sich mehrer Seiten in einem Programmfenster bearbeiten lassen und einen einfachen Wechsel zwischen Codeansicht und der grafischen Bearbeitung. Den von Nvu erzeugte HTML-Code sollen alle gebräuchlichen Browser problemlos erkennen.
Nvu 1.0 soll Anfang 2004 fertig sein, bislang ist es nur für das Desktop Linux von Lindows konzipiert. Als Open-Source-Projekt soll es jedoch in Bälde auch für eine Reihe anderer Linux-Distributionen verfügbar sein, Entwickler sind eingeladen, das Programm weiter zu schreiben.

0 Kommentare zu diesem Artikel
916300