2032651

Hacker greifen Internet-Verwaltung ICANN an

18.12.2014 | 17:44 Uhr |

Die zentrale Internet-Verwaltung ICANN sieht sich mit einem geschickten Hacker-Angriff konfrontiert.

Die Internet-Verwaltung ICANN wurde von Hackern attackiert. Durch Spearphishing sei es den Angreifern nach Angaben der Organisation gelungen, die zentralen Server zu erreichen. Dort erlangten die Kriminellen die Kontrolle über die Email-Accounts mehrerer Mitarbeiter, außerdem einen Admin-Zugang zu einem zentralen System, in dem die DNS-Zonendaten samt Account-Inhabern hinterlegt sind.

Erbeutet werden konnten laut ICANN Benutzernamen, Passwort-Hashes, E-Mail-Adressen und Telefonnummern. Auch das Wiki der ICANN sowie das CMS mehrerer Blogs konnten übernommen werden. Als Reaktion hat die Organisation alle Passwörter des Centralized Zone Data Service deaktiviert. Betroffene Nutzer müssen entsprechend neue Kennwörter ordern.

Welche Folgen der Angriff haben könnte, wurde von der ICANN nicht bekannt gegeben. Für Privatanwender dürfte der Hack jedoch keine großen Auswirken haben.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2032651