872719

Hacker- und Virenangriffe nehmen deutlich zu

04.07.2000 | 00:00 Uhr |

Die Zahl der Hacker- und Virenangriffe auf Netzwerke inUnternehmen und Internetseiten hat seit 1998 drastischzugenommen.

Die Zahl der Hacker- und Virenangriffe auf Netzwerke in Unternehmen und Internetseiten hat seit 1998 drastisch zugenommen.

Das ergab eine Studie der Zeitschrift für Netzsicherheit "KES", die das Blatt seit 1985 alle zwei Jahre durchführt. Bereits 81 Prozent von 176 befragten großen Unternehmen und Behörden in Deutschland, Österreich und der Schweiz waren seither mindestens einmal Ziel von Viren-Attacken.

40 Prozent der größeren Internetanbieter in den drei Ländern waren er Umfrage zufolge ebenfalls Ziel von Hackern und Datenspionen oder verzeichneten Manipulationen ihrer Internetseiten. Als größtes Risiko gaben die Unternehmen allerdings die Nachlässigkeit ihrer eigenen Mitarbeiter an.

103 der befragten Firmen wollen in diesem Jahr zusammen 71 Millionen Mark für Informationssicherheit ausgeben. Hochgerechnet auf die deutsche Wirtschaft ergebe sich daraus laut "KES" ein Investitionsvolumen von mehreren Milliarden Mark für Netzwerksicherheit. Während in den vergangenen Jahren vor allem Großrechner gesichert wurden, sind jetzt in erster Linie PC-Netze, Internet-Anwendungen und mobile Computer Gegenstand der Planungen. dpa

0 Kommentare zu diesem Artikel
872719