878270

Haindl verkauft an UPM-Kymmene

30.05.2001 | 00:00 Uhr |

München/Macwelt- Die Haindl-Gruppe, Augsburger Papierhersteller mit 3,2 Milliarden Mark Umsatz, wird von dem finnischen Papierhersteller UPM-Kymmene aufgekauft. Für einen Kaufpreis von 3,6 Milliarden Euro wechseln die Papierfabriken den Besitzer. Bis Jahresende soll die Genehmigung durch die Brüsseler Wettbewerbsbehörden erfolgen. sw

Info: Haindl www.haindl.de

0 Kommentare zu diesem Artikel
878270