890810

Handheld-Chip von AMD

12.04.2002 | 12:03 Uhr |

München/Macwelt- Vor einiger Zeit hatte der Prozessorhersteller AMD die Firma Alchemy Semicondutor aufgekauft, die Prozessoren der MIPS-Bauart herstellt. MIPS-Chips unterstützten etwa Linux, Windows CE und VxWorks. Palm OS 5 erfordert dagegen ARM-Prozessoren. Die neuen Alchemy AU 1100 erreichen Taktraten von 333, 400 und 500 MHz und verbrauchen je nach Taktrate zwischen 200 und 500 mW. Der Chip bietet zwei SC-Controller für Speicherkarten, Ethernet, Ac97, USB und Irda. Ein LCD-Controller soll hochwertiges Video ermöglichen. Der Prozessor konkurriert im neuen Markt für Kleingeräte mit Intels neuem Xscale-Prozessor. AMD zufolge soll der Bereich der Internet Appliances, dazu gehören neben PDAs auch Web Pads, bis 2007 einen Umsatz von etwa 27 Milliarden US-Dollar garantieren. sw

Info: AMD www.amd.com

0 Kommentare zu diesem Artikel
890810