887308

Handspring bringt Visor mit 16 MB

14.09.2001 | 00:00 Uhr |

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - US-Presseberichten zufolge bringt Palms größter Lizenznehmer Handspring am kommenden Montag zwei neue "Visor"-Modelle auf den Markt. Eines davon, der "Visor Pro", soll als erster Palm-Kompatibler über 16 MB internen Speicher verfügen. Das Gerät ist nur in der Farbe "Champagner" zu haben und kostet in den USA knapp 300 Dollar. Beim zweiten Neuling, dem in drei Farben (Blau, Rot und "Smoke") "Visor Neo" handelt es sich im Prinzip um den Nachfolger des bisherigen "Visor Platinum". Er kostet rund 200 Dollar. Beide Geräte sind mit einem monochromen Display ausgestattet und gleichen im Design den bisherigen Plastik-Visors. Welche Betriebssystemversion zum Einsatz kommt, ist bislang nicht bekannt.

Handspring kündigte ferner an, es werde die bisher von Ideo vertriebene Aufsteckkamera "Eyemodule 2" künftig unter eigenem Namen vertreiben.

0 Kommentare zu diesem Artikel
887308