877454

Handspring steigert Umsatz um 261 Prozent

18.04.2001 | 00:00 Uhr |

Handspring, Hersteller von Palm-kompatiblen Taschencomputern, hat gestern im kalifornischen Mountain View die Zahlen für sein drittes Quartal des Geschäftsjahres 2000/2001 bekannt gegeben. Demnach konnte das Unternehmen im Zeitraum von Januar bis März 2001 einen Umsatz von 123,8 Millionen US-Dollar erzielen, was eine Steigerung von 261 Prozent gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres und von 7 Prozent gegenüber dem zweiten Quartal bedeutet. Der Verlust aus dem operativen Geschäft betrug 6,7 Millionen US-Dollar, zum Gesamtverlust von 27,2 Millionen US-Dollar trägt die Übernahme von Bluelark System mit 12,2 Millionen US-Dollar bei.

Donna Dubinsky, Gründerin und CEO des Unternehmens zeigte sich in einer Presserklärung mit den Zahlen zufrieden. Dass man in einem traditionell schwachen Quartal habe zulegen können, würden beweisen, dass der Markt für PDAs weiter wachse und Produkte von Handspring besonderen Anklang fänden. pm

0 Kommentare zu diesem Artikel
877454