939507

Handy-Gespräche belästigen die Mithörer

27.07.2005 | 10:08 Uhr |

Ärgerlich, wenn es bei anderen klingelt: Jeder zweite Deutsche (53 Prozent) fühlt sich durch Handy-Gespräche seiner Mitbürger belästigt.

Das ergibt sich aus einer Forsa-Umfrage im Auftrag des Hamburger Magazins «Stern». 15 Prozent fühlen sich danach «stark», 38 Prozent «etwas» belästigt. Nur einer knappen Hälfte machen Handy-Telefonate nichts aus: 47 Prozent erklärten, sie fühlten sich dadurch «gar nicht» belästigt. Befragt wurden 1005 repräsentativ ausgewählte Bundesbürger am 21. und 22. Juli.

0 Kommentare zu diesem Artikel
939507