1050864

Handy-Ticket der Bahn gestartet

24.08.2006 | 13:55 Uhr

Ab sofort können Kunden der Deutschen Bahn Fahrscheine mit ihrem Handy lösen.

Die Deutsche Bahn AG hat den ursprünglich für 1. September angekündigten Dienst bereits früher gestartet: Seit dem heutigen Donnerstag haben Besitzer Internet-fähiger Handys die Möglichkeit, bis zehn Minuten vor Zugabfahrt unterwegs eine Bahnfahrkarte zu erwerben. Dazu sucht sich der Kunde unter mobile.bahn.de die gewünschte Zugverbindung heraus und bezahlt das Handy-Ticket per Kreditkarte oder Lastschrift. Voraussetzung ist allerdings eine vorherige Registrierung im Buchungssystem der Bahn. Wer sich bereits für die Buchung von Online-Tickets registriert hat, muss nur seine Handy-Nummer und eine persönliche Kennziffer (PIN) nachtragen.

Nach Auswahl des Zahlungsverfahrens werden innerhalb von Minuten die Daten als MMS auf das Mobiltelefon geschickt. Der auf dem Handy-Display abgebildete zweidimensionale Barcode dient anschließend als Fahrkarte, die der Zugbegleiter mit dem Scanner seines mobilen Terminals prüfen kann.

Die Auswahlmöglichkeiten bei den Tickets sind allerdings eingeschränkt: Laut Bahn können Fahrkarten zum Normalpreis - mit oder ohne BahnCard-Ermäßigung - für die einfache Fahrt für eine Person innerhalb Deutschlands ab 51 Kilometer gebucht werden. Handy-Tickets sind nicht erhältlich für Aktionspreise, für die Sparpreise 25 und 50 oder für Fahrten innerhalb von Verkehrsverbünden.

Der neue Dienst, der laut Karl-Friedrich Rausch, Vorstand Personenverkehr, vor allem Jugendliche und Geschäftsleute adressiert, ist eine Weiterentwicklung des bereits bestehenden Online-Buchungssystems. Schon seit August 2004 können Bahnkunden außerdem per Handy Sitzplätze reservieren oder aktuelle Ankunfts- und Abfahrtsinformationen zu einem Bahnhof abfragen. Näheres zu den einzelnen Funktionen hier (PDF). (mb)

0 Kommentare zu diesem Artikel
1050864