1049877

Handy-Verbot für bayerische Schulen beschlossen

20.07.2006 | 10:00 Uhr

Kinder und Jugendliche in Bayern dürfen von Herbst an in der Schule keine Handys mehr benutzen. Gegen den Widerstand von SPD und Grünen änderte die CSU-Mehrheit im Landtag am Mittwoch das bayerische Erziehungs- und Unterrichtsgesetz.

Das seit langem umstrittene Reformpaket sieht zudem schärfere Sanktionen gegen notorische Schulstörer und die Verpflichtung zum Deutschlernen für ausländische Kinder vor.

Kultusminister Siegfried Schneider (CSU) verteidigte das Handyverbot. Die Möglichkeiten, Gewalt- und Pornodarstellungen per Mobiltelefon zu übermitteln, stiegen von Monat zu Monat, sagte er. Es gebe keinen Grund, warum Kinder im Unterricht oder der Pause telefonieren sollten. SPD und Grüne halten eine zentrale Regelung dagegen für überflüssig und wollen Schulen und Eltern die Entscheidung überlassen. (dpa/mja)

tecCHANNEL Shop und Preisvergleich

Links zum Thema Kommunikation

Angebot

Bookshop

Bücher und eBooks zum Thema

Software-Shop

Kommunikation

Preisvergleich

Handy, Telefon & Fax

Mobile-Shop

Software für mobile Endgeräte

0 Kommentare zu diesem Artikel
1049877